Ausweitung Zertifikatspflicht

info

Liebe Reisegäste, liebe Freunde, Geschätzte Kunden
Die Fallzahlen zu den Corona-Ansteckungen deuten auf eine vierte Welle hin. Sorge bereitet die hohe Belegung der Intensivbetten in den Spitälern. Der Bundesrat hat daher entschieden, die sogenannte «Zertifikatspflicht» auszuweiten.

1. Grundsätzliches
Im Innern von Restaurants, von Kultur- und Freizeiteinrichtungen und an Veranstaltungen ist ab Montag, 13. September 2021, ein COVID-Zertifikat obligatorisch.
Mit dem Zertifikat wird der Nachweis erbracht, dass Personen a) geimpft b) genesen oder c) getestet mit einem negativen Resultat sind (3G-Regel). 

2. Betroffenheit für den Car
Keine Zertifikatspflicht in Reisebussen: Für Personentransporte mit privaten Reisecars besteht keine Zertifikatspflicht. Bei Zwischenhalten und Verpflegung in Restaurants und Hotels müssen die jeweils aktuellen Massnahmen (Zertifikatspflicht) jedoch berücksichtigt werden.
Keine Maskentragpflicht in Reisebussen: Nach wie vor gilt im Reisecar in der Schweiz keine Maskentragpflicht. Gemäss Schutzkonzept der ASTAG (vgl. Link Schutzkonzept der ASTAG) wird jedoch das Maskentragen im Reisecar empfohlen.
Neue Einreisebestimmungen: Über allfällige neue Einreisebestimmungen wird voraussichtlich am 17. September 2021 (mit Inkraftsetzung per 20. September 2021) entschieden. Die GAST AG Utzenstorf informiert zu gegebener Zeit über relevante Änderungen.
Geltungsdauer Massnahmen: Die ausgedehnte Zertifikatspflicht ist bis am 24. Januar 2022 befristet und kann vom Bundesrat auch früher wieder aufgehoben werden – abhängig von der Situation in den Spitälern.

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auf viele weitere tolle Reisen.

Bürki-Reisen Bäriswil